top of page

Prävention durch Energetische Heilunterstützung


„Alles ist Energie und das ist alles. Passen Sie die Frequenz der Realität an, die Sie wollen, und Sie können nicht anders, als diese Realität zu bekommen.“ Albert Einstein

Aus der Quantenphysik ist bekannt, dass ein Atom nur zu etwa 0,00000001% aus Materie und zu 99,99999999% leeren Raum besteht. Dieser Raum besteht aus Energie. Das Universum, einschließlich des Menschen besteht aus Atomen.


Spirituelle Praktiker gehen davon aus, dass es neben dem grobstofflichen physischen Körper, einen feinstofflichen Energiekörper gibt. Sie sagen, dass lange bevor eine Krankheit sich körperlich oder psychisch zeigt, es im Energiekörper bereits Störungen und Blockaden gibt. Wissenschaftlich nachgewiesen ist das nicht, aber es ist lohnend, sich mit dieser Thematik einmal näher zu beschäftigen.


Tatsächlich besitzt jeder Mensch ein messbares elektromagnetisches Feld. Jede Zelle besitzt ein solches Feld. Im Zellverbund sind sie z.B. über Gehirnströme (EEG) oder Herzströme (EKG) messbar. Selbst jeder Gedanke, jede Emotion ist Energie.


Wusstest Du, dass Reiki, eine spirituelle Methode der Energieübertragung mittels Handauflegens, im Unfallkrankenhaus Berlin (UKB), Lehrkrankenhaus der Charité, bei Patienten mit chronischen Schmerzen angewandt wird? Es gab eine Testphase von drei Jahren mit 800 Patienten mit überzeugenden Ergebnissen. Über 80 % der Patienten gaben an, dass in ihren Augen Reiki das Beste an der klinischen Schmerztherapie sei, besser noch als Progressive Muskelrelaxation, Qi Gong, Bio-Feedback, Achtsamkeits-Training, Genusstraining, Yoga oder Autogenes Training. Mittlerweile arbeiten am UKB drei fest angestellte Reiki-Therapeuten. In Deutschland ist das jedoch noch die Ausnahme. In Amerika hingegen ist Reiki bereits fester Bestandteil in vielen Krankenhäusern. Reiki wird dort therapiebegleitend von Medizinern, Therapeuten und Krankenschwestern erfolgreich genutzt.

Das ist doch faszinierend, denn wissenschaftlich anerkannt sind Methoden der Energiearbeit, wie auch das Reiki nicht. Interessant ist, dass die WHO (Weltgesundheitsorganisation) die Verwendung von Reiki zur Schmerztherapie als ergänzende nicht-pharmakologische Therapie akzeptiert.


Reiki – heißt „universelle Lebensenergie“. „Ki“ in dem Wort Reiki meint die Energie, die durch jedes Lebewesen fließt. In fernöstlichen Lehren geht man davon aus, dass der ganze Kosmos auf der „Ki – Energie“ beruht. In Indien nennt man sie „Prana“ oder „Kundalini“, in China „Qi“ und in Japan „Ki“.


mit den Händen Heilen und Energie übertragen

Bei der Akkupunktur geht man davon aus, dass die Lebensenergie durch Energiebahnen, den Meridianen, fließt. Durch Einstechen von dünnen Nadeln in die Haut werden Störungen im Energiefluss behoben und die Selbstheilungskräfte gefördert. Krankheiten können damit behandelt oder vorgebeugt werden. Auch die Akkupunktur ist von der WHO akzeptiert und wird von vielen Krankenkassen bezahlt.


Es stellt sich mir eine wichtige Frage! Wenn es stimmt, dass wir einen Energiekörper haben und wenn Krankheiten erst durch länger bestehende Disharmonien in diesem Energiekörper entstehen, wie wichtig und sinnvoll wäre es vor allem präventiv Energiearbeit zu nutzen?


Es gibt vielfältige spirituelle Methoden der Energiearbeit wie z.B. auch auf Grundlage des Heilmagnetismus, der Quantenheilung und des Schamanismus. Und es gibt immer auch Möglichkeiten der Selbstanwendung wie z.B. diese


ÜBUNG: Stress und Gedankenkarussell

Lege deine linke Hand auf die Stirn und strecke die Rechte entspannt mit der Handfläche noch oben neben Deinen Körper. Stell Dir vor, wie die überschüssige Energie mit all Deinen Gedanken und dem Stress in Deine linke Hand über die rechte Hand in das Universum abfließt. Probiere es gleich einmal aus.


118 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ความคิดเห็น


ปิดการแสดงความคิดเห็น
bottom of page